Über Mich


Ulrike Schattauer

  • Yogini seit mehr als 14 Jahren 
  • Yogalehrerin - Hatha - Yoga zertifiziert durch Paracelsus Schule Rostock, 2016
  • Diplom-Sozialpädagogin

außerdem Mutter zweier wundervollen Herzenskinder, Partnerin, Yinverehrende, Körper-Lauschende, Mond-Frau, Ewig Suchende & Ewig Findene.

 

Dafür stehe ich


"Ich unterstütze Menschen darin Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Damit sie ihre Gedanken zur Ruhe kommen lassen und sie dadurch in ihre Mitte gelangen. Denn wenn sie sich selbst besser wahrnehmen, gestaltet sich ihr Leben positiver und das ist meine Vision."

 

Urmika wird aus dem Indischen in "kleine Welle" übersetzt. Ich selbst liebe das Element Wasser und fühle mich mit ihm sehr verbunden. 

Die "kleine Welle" symbolisiert ideal den flow des (er)Lebens. Auf einer Wellenlänge sein. Genauso ist es für mich mit Yoga und genau das möchte ich in meinen Yogastunden vermitteln.

Ohne Widerstand das Leben (er)leben. Die Energien wahrnehmen und mit ihnen fließen, mit allem eins sein. Das Hier und Jetzt (er)leben.

 

 

 

Hatha-Yoga


Hatha Yoga sagt, dass der Körper der Tempel der Seele ist und als solcher gepflegt werden sollte, ohne ihn allerdings für das Wichtigste zu halten.

"Ha" bedeutet Sonne, als Symbol für das männliche Prinzip und "tha" bedeutet Mond - Symbol für das Weibliche. 

Diese Energien trägt jeder von uns, unabhängig unseres Geschlechts, in sich.

"Hatha" als Ganzes bedeutet "Anstrengung". "Yoga" bedeutet "Einheit/Harmonie". Im Hatha Yoga geht es darum, die männlichen und weiblichen Energien/Aspekte in uns zu verbinden und in Harmonie miteinander zu bringen.

So spielt im Üben von Hatha-Yoga das Pendeln zwischen den Richtungs- und Empfindungsgegensätzen (dehnen-lösen, anspannen-entspannen und bewegen-ruhen) eine wichtige Rolle, um ins Gleichgewicht zu kommen.